Home > Familiengruppe > Kraftwerk der Gleiwitzer Huette
Generator

Nutzung der Wasserkraft

Herzstück der Kraftwerksanlage ist die Pelton-Turbine mit angebautem
Drehstrom Generator, der eine Nennleistung von 12 kW hat.

Schon lange hatte die Vorstandschaft der Sektion Tittmoning den Wunsch,
die Kraft des Wassers zur Energieerzeugung nutzen. Wasser gibt es im
Gebiet um die Hütte genug und angeregt durch das Beispiel der Stauseen im
benachbarten Kaprunertal, wurde zu Beginn der Neunziger Jahre ein
Konzept zur Nutzung der Wasserkraft entwickelt. 1996 war es dann soweit.
Oberhalb der Gleiwitzer Hütte wurde ein kleines Staubecken angelegt,
rund 350 Meter Druckleitung wurden über ein Gefälle von ca. 200 Metern
zu einem Kraftwerkshäuschen verlegt, und eine Turbine mit Generator
installiert. Ein immenser Aufwand, den die kleine DAV-Sektion Tittmoning
aus eigenen Mitteln nicht zu finanzieren vermocht hätte. Es gab jedoch
die Unterstützung vom DAV-Hauptverein, vom Land Salzburg und der
Naturschutzverwaltung, sodass das Projekt realisiert werden konnte.

Heute liefert das Kraftwerk elektrische Energie mit einer Leistung von
max. 11,6 kW. Neben der Beleuchtung wird die Energie in der Küchen und
zur Beheizung der biologischen Abwasserreinigungsanlage genutzt.