Home > Publications > Ehrung für Sektion und treue Mitglieder
13
Ehrung für Sektion und treue Mitglieder
Beim Sektionsabend des Tittmoninger Alpenvereins wurden diesmal nicht nur langjährige Mitglieder für ihre Treue zum Verein geehrt, sondern auch die Sektion selbst. Zum 50jährigen Sektionsjubiläum durfte Vorsitzender Sebastian Stoib die Gratulation und eine Ehrenurkunde nebst Gerätegutschein von Claudia Daxenberger, Kreisvorsitzende des Bayerischen Landes-Sportverbands, in Empfang nehmen. „Die Tittmoninger Alpenvereinssektion gehört nun zu den 61 Sportvereinen in Oberbayern, die auf ein halbes Jahrhundert Vereinsgeschichte zurückblicken können“ erklärte Frau Daxenberger und wünschte alles Gute.
Bei den Ehrungen langjähriger Mitglieder gab es sage und schreibe elf „50-Jährige“, fünf „60-Jährige“ und ein Mitglied, Franz Prestel sen., der auf 70 Jahre Alpenverein zurückschauen kann! Dazu noch siebzehn „40-Jährige und zwanzig „25-Jährige“. Das sind zusammen 1700 Jahre Zugehörigkeit zum Alpenverein!
Sebastian Stoib erinnerte zu den jeweiligen Jubilarsjahren an besondere Ereignisse aus Geschichte, Politik oder Sport. Dann gab es als Anerkennung für die treue Zugehörigkeit nebst Geschenkkorb und Blumenstrauß eine Auszeichnung in Form einer Anstecknadel mit einem Edelweiss drauf und für alle das neue Alpenvereins-Jahrbuch „Berg 2018″. Dieses Buch ist dem Glocknergebiet gewidmet und dazu gehört auch die Gleiwitzer Hütte. Als Anlage dabei ist die neue Alpenvereinskarte „Glocknergruppe“, in dem nun das „Tittmoninger Hörndl 2423m“ oberhalb der Gleiwitzer Hütte, offiziell namentlich eingetragen ist.
Nach den Ehrungen zeigte Franz Prestel jun. einen Bildervortrag mit Fotos von den vielen Aktivitäten aus den Anfangsjahren. Die damaligen einfachen Seilsicherungen beim Klettern sind aus heutiger Sicht sehr wagemutig gewesen. Zum Skifahren ging es mit Bus oder Bahn in die Berge. Skisprung-Wettbewerbe am Burgberg oder rege Beteiligung bei den Faschingsveranstaltungen und die vielen Wandertouren bis in die heutige Zeit; die Unternehmungslust war stets groß.
Nach dem Vortrag wurde noch beisammengesessen und natürlich angeregt von den alten Fotos, viel erzählt und geratscht.
Die anwesenden Jubilare
           60 Jahre: Franz Schmidhammer, August Steinmaßl, Georg Wiesenzarter, Anni Winkler, Ferdinand Brandl,
           50 Jahre: Georg Maier, Rosmarie Wandinger, Ferdinand Steinmaßl, Hildegard Eder, Ulrike Schlaf-Maier, Maria Wieser, Elisabeth Barth
           40 Jahre: Konrad Schupfner, Heinrich Obermayer
           25 Jahre: Joachim Wenke, Georg Thaller, Elfriede Winkler, Georg Huber, Johann Steiner, Hermine und Raimund Treikauskas
Bericht und Fotos: Astrid Prestel