Home > Publications > Glemmtaler Gipfelrunde
P513 Staffkogel

Glemmtaler Gipfelrunde – „Eine Tagestour mit Durchquerungsfeeling“
Zu Gipfelsammlern wurden die zehn Tittmoninger Skibergsteiger gestern bei der Glemmtaler Talschlussrunde. Staffkogel, Saalkogel, Gamshag, Teufelssprung und Schusterkogel hießen die fünf höchsten Erhebungen auf der sehr abwechslungsreichen und langen Skitour im hinteren Glemmtal, bei der letztendlich 2.100 Hm bei einer Gesamtzeit von 7 ½ Stunden zu Buche standen. Gleich die erste Abfahrt vom Staffkogel konnte im unteren Teil mit unverspurten Pulverschnee aufwarten, zwei weitere, außergewöhnliche Pulverschneeabfahrten folgten vom Saalkogel zur Oberkaseralm und zum krönenden Abschluss vom Schusterkogel in den Vogelalmgraben. Beim Start am Talschlussparkplatz kurz nach Lengau herrschte noch dichter Schneefall, doch bereits am Staffkogel lichtete sich der Himmel und den ganzen Tag über konnte die Tittmoninger Gruppe tolle Ausblicke in die umliegende Bergwelt genießen. Der Anstieg von der Oberkaseralm zum Tor bot eine hochalpine Felskulisse. Mit zunehmender Dauer der Tour wurde die Gegend einsamer, ab dem Teufelssprung konnte die Tittmoninger Gruppe die grandiose Berglandschaft völlig allein genießen. Fazit: Eine traumhafte Tagestour mit dem Charakter einer Durchquerung.
Franz Röckenwagner
Bilder: Karin Geierstanger